Aktuelles

Führung durch die Ausstellung für Erwachsenengruppen

09.02.2018 Aktuelles

Am Donnerstag, 15.02. und 22.02., jeweils von 15:00 bis 19:00 Uhr, bietet der Herr Richard W. Bitter vom Heimatverein Diepholz begleitende Führungen durch die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“  in der Meditohek Diepholz für Erwachsenengruppen an. Die Gruppen melden sich bitte HIER an!

Einzelpersonen können die Ausstellung ohne Führungen zu den Öffnungszeiten der Mediothek Diepholz besuchen. Der Eintritt ist frei.

Vortrag „Rechtsextremismus – Lifestyle mit Hakenkreuz“ von Sebastian Ramnitz

08.02.2018 Aktuelles

Begleitend zur Ausstellung „Anne Frank – Ein Mädchen schreibt Geschichte“ in der Diepholzer Mediothek bieten die Veranstalter einen Vortrag an, der den Bogen zur heutigen Zeit schlägt.

Der Referent Sebastian Ramnitz betont dazu: „Rechtsextreme und rassistische Äußerungen sind leider wieder gesellschaftsfähig geworden. Doch wie die rechte Szene genau aussieht und wie die Übergänge in die Mitte der Gesellschaft liegen, ist schwer zu erkennen.“

Der Vortrag gibt aktuelle Informationen und bietet Raum zur Diskussion.

Der Vortrag wird gleich dreimal angeboten:

„Am Montag, 12.02. oder am  Mittwoch, 14.02.2018, von 10:00 bis 12:00 Uhr wird Sebastian Ramnitz kostenlos in Ihre Schule kommen“, so bietet der VNB es den Lehrerinnen und Lehrern an. Er wird den Vortrag für interessierte Schülerinnen und Schüler halten. Die Schulen melden sich bitte HIER an!

Am Donnerstag, 15.02.2018 um 18:00 Uhr findet der Vortrag in der Mediothek Diepholz für Interessierte – jung und alt – ohne Anmeldung und ohne Kosten statt.

Ehemalige Stätten jüdischen Lebens in Diepholz

01.02.2018 Aktuelles

Ein Stadtrundgang

Im Rahmen der Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ bieten die Veranstalter ein umfangreiches Rahmenprogramm an. Eines der Angebote ist eine Stadtführung zu den „Stätten ehemaligen jüdischen Lebens in Diepholz“. Geplant ist ein Stadtrundgang, der vor der Kirche St. Nicolai beginnen und auf dem jüdischen Friedhof enden soll. Die Führung wird von dem 1. Vorsitzenden des Heimatvereins Diepholz e.V. Richard W. Bitter geleitet. An sieben Stationen soll die jüdische Geschichte in Diepholz exemplarisch erläutert und die besondere Tragik der Geschehnisse verortet werden.

Die Führung durch Diepholz beginnt nach dem Gottesdienst am Sonntag, den 11. Februar um 11 Uhr vor der Kirche St. Nicolai. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen.

Anne Frank – Eröffnung der Ausstellung in der Diepholzer Mediothek am Montag, 5. Februar 2018

01.02.2018 Aktuelles, Presse

„Die Ausstellung ist aufgebaut und die Begleiterinnen und Begleiter ausgebildet,“ so Dorit Schierholz, eine der Promotorinnen der Ausstellung „Anne Frank – Ein Mädchen schreibt Geschichte“ vom 1.2. bis 28.2.18 in der Diepholzer Mediothek.

Die Eröffnung findet am Montag, 5.2.18 um 18.30 Uhr im Rahmen eines kleinen kulturellen Abendprogramms statt.

Patrick Siegele, Direktor des Anne Frank Zentrums, Berlin bietet eine programmatische Einführung.

Die junge Leute, die in der Woche als Peer Guides ausgebildet wurden, stellen sich und ihre Arbeit vor. Vertreterinnen und Vertreter von Landkreis, von Stadt und VNB geben ihre je eigene Sicht auf das Projekt.

Den musikalische Rahmen bieten Evelyn Weiß und Mark-Alexander Helis.

Nach eine knappen Stunde wird dann die Ausstellung zum Besuch freigegeben. Bis 21.00 Uhr ist sie an diesem Tag ohne Führung geöffnet. Wer Interesse hat, kann allerdings die Peer Guides zu Details der Ausstellung und den von ihnen geplanten Führungen befragen, so Michael Röder, der sich für die Ausbildung der jungen Leute stark gemacht hat.

Da die Ausstellungsbetreiber auch Gruppen von älteren Teilnehmenden erwarten, sind auch ältere Peer Guides ausgebildet worden. „Ich hoffe, das Angebot wird rege genutzt“, so Dorit Schierholz.

Die Mediothek begrüßt es, wenn den ganzen Februar über während der Öffnungszeiten auch einzelne Besucherinnen und Besucher die Ausstellung auf eigene Faust erkunden.

Aus verschiedenen Städten der Region und aus Diepholz sind schon Schulklassen für die Besuche angemeldet. Es sind aber noch Termine frei. „Bitte buchen Sie jetzt kostenlos unter  www.annefrankdiepholz.de„, so Reinhold Bömer, Leiter der VNB-Geschäftsstelle NordWest.

Aufmerksame Zeitgenossen werden sich an die Ausstellung „Anne Frank – Eine Geschichte für heute“ am selben Ort in 2012 erinnern, so Reinhold Bömer. Die jetzt gezeigte Ausstellung ist ganz neu konzipiert. Es lohnt sich für Sie zu kommen, auch wenn Sie meinen, die Zusammenhänge schon zu kennen, betont Bömer.

„Wir sehen den Termin auch als Erinnerung an den internationalen Holocaust-Gedenktag der UN am 27.1. jeden Jahres. Er ist eine Verpflichtung und gleichzeitig ein Blick in die Zukunft, in der Toleranz und Frieden die Welt bestimmen sollen, so die Ausstellungsveranstalterinnen und Veranstalter. Der Tag ist ein Manifest gegen jegliche Ausländerfeindlichkeit und ethische und religiös begründete Gewalt gegen Menschen, so betonen sie. Die Ausstellung und ihren Besuch verstehen sie als Beitrag zu dieser Arbeit.

DW31.01.18_AnneFrank

Jetzt die neue Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ in der Diepholzer Mediothek buchen

06.12.2017 Aktuelles

„Jetzt sollten Sie die neue Ausstellung `Deine Anne – Ein Mädchen schreibt Geschichte´ buchen“, so das Fazit des Treffens des Trägerkreises am 4.12.17 in der Diepholzer Mediothek.

Deutschland, Berlin, 19.01.2012, Ausstellungseršffnung, Anne Frank, Bundestag

Die Ausstellung wird von 1.2.18 bis 28.2.18 werktäglich für Besucherinnen und Besucher von 8.00 bis 16.00 in der Mediothek für das Publikum zugänglich sein.

„Besonders Schulklassen sollten die Termine jetzt buchen“, so Elena Schlegel, die Koordinatorin der Ausstellung beim VNB. Die Termine finden sich HIER!

Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren werden durch das zweistündige Programm begleitet. Der Besuch ist kostenlos.

Auch Erwachsene sollten sich die Ausstellung ansehen. Einzeln können sie während der Öffnungszeiten der Mediothek jederzeit kommen. Besonders für die beiden schulfreien Tage 1. und 2. Februar 2018 sind sie eingeladen. Der Trägerkreis bietet an diesen beiden Tagen aber auch von Erwachsenen begleitete Führungen für Erwachsene an. Vereine, Bildungsträger und Gemeinden sollten sich dazu melden, um nicht in Konkurrenz zu den Schulen zu treten.

Zur Eröffnung lädt der Trägerkreis zu Montag, 5.2.18 um 18.30 Uhr ein. Nach Begrüßung und Auftaktrede ist die Ausstellung zu besichtigen. Auch die neue Landeszentrale für politische Bildung hat die Ausstellung in ihr Programm aufgenommen, worüber sich die Organisatorinnen und Organisatoren vor Ort freuen.

Die Ausstellung befasst sich neben der historischen Figur Anne Frank, dem jüdischen Mädchen aus Frankfurt, mit aktuellen Themen. So wendet sie sich direkt an die Jugendlichen und ihre Fragen nach Identität, Gruppenzugehörigkeit und Diskriminierung und verspricht eine spannende Aktualisierung.

Neuere Artikel →